Übergabe Rettungsdienste an Kindernotfall

4/17/18 - Elektronische Übermittlung RD-Protokoll: rdprotokoll@luks.ch

Inhaltsverzeichnis

Autor: Dr. A. Donas, INS
Version: 05/17

Übergabeprozess

  1. Anmeldung
  2. Übergaberapport
  3. Patiententransfer

Kurzrapport

  • minimale Orientierung: Fakten und Vitaldaten
  • «stabil oder instabil»
  • Patient durch RD betreut, Verantwortung liegt weiterhin uneingeschränkt beim RD
  • maximal 30 bis 45 Sekunden
  • Leader RD spricht direkt mit dem Leader NF
  • ganzes NF-Team hört zu: «Hands off»: Seitengetrennte Positionen der verschiedenen Mitarbeiter während des Kurzrapports (Augenkontakt, Verhindern des vorzeitigen Betreuungsbeginns)

Inhalt des Kurzrapports:

  • Begrüssung, «Bereit für Übergabe?»
  • aktuelles Ereignis/ Unfalldynamik
  • Patient ist instabil/stabil (ABCDE)
  • Hauptprobleme, die unmittelbar zu behandeln sind (im Falle der Instabilität)
  • aktueller Zustand des Patienten bezüglich ABCDE (Vitalparameter RD: SaO2, AF, HF-Rhythmus, BD, Glucose, etc)

Transfer

  • Durch RD geleitet
  • Schaufeltrage, Vakuummatratze oder Spineboard

Reaktion auf den Transfer:

  • Sofortige Reevaluation des ABCDE durch den Leader NF (oder dessen Supervision)
  • Monitorisierung durch das NF-Team übernommen
  • Verantwortung vom Leader RD an Leader NF übertragen


Falls Rettungsdienst das Einsatzprotokoll elektronisch übermitteln will/muss:

rdprotokoll@luks.ch